Freitag, 10. Februar 2012

die mthfckr

Ich weiß nicht, was es ist, aber zieht mich immer und immer wieder zum Kühlschrank. Es lässt mich Sachen essen, die ein 'normaler' Mensch nie essen könnte. Einfach zu viel. Es lässt mich essen und dann lässt es mich brechen. Es zerstört mich. Von innen nach außen zerfrisst es mich. Es bahnt sich seinen Weg durch den Magen, die Speiseröhre, bis hin zu meiner Seele und es lässt mich innerlich bluten. Nein. Es lässt mich innerlich sterben. Ich weiß nicht, ob ich aufhören könnte. Ich denke nicht... aber ich werde es wahrscheinlich erst richtig in der Klinik versuchen. Wahrscheinlich rechnete ich nie damit den Gesellschaftlichen Schlankheitswahn so zu verfallen. Ich hielt mich mein Leben lang für stärker. Stark genug um an den Plakaten vorbeizugehen und nur zu denken 'Hungerhaken'. Aber in wahrheit bin ich schwach. Lasse mich einfach viel zu sehr beeinflussen. Von so vielen Dingen auf dieser grausamen Welt. Ich möchte eigentlich nur wieder normal sein, das sage ich gerne, aber es stimmt einfach nicht. Es schlummert in mir und lässt mich einfach immer das falsche tun und das falsche wollen. Ich werde herrausfinden was es ist, und ich werde es zerstören. Falls ich jemals die Kraft dazu finden werde...


Kommentare:

  1. & ich weiß, dass du es schaffen wirst!

    AntwortenLöschen
  2. Es ist scheisse, so scheisse.
    Zum Glück bin ich bis jetzt noch nicht auf die Toilette gerannt & habe mich übergeben.
    Aber jeder kann davon loskommen, auch wenn es schwer wird. Man braucht eben die richtige Unterstützung. :*

    AntwortenLöschen